top of page

Ein Arbeitssieg für die Kachtenhausen White Hawks gegen die Siegen Sentinels

Kachtenhausen/ Siegen

Text&Bilder: André Bauch


Die Kachtenhausen White Hawks reisten am 29.04.2023, zu ihrem ersten Auswärtsspiel der Saison, bei den Siegen Sentinels an. Hoch motiviert mit dem Sieg aus der letzten Partie gegen die Rheine Raptors (47:03 wir berichteten), waren die White Hawks sich sicher, einen weiteren Sieg aus Siegen mitzunehmen.


Auf dem Bild zu sehen: Felix Freudenberg (WH)

So einfach wurde es am Ende aber nicht. Die Siegen Sentinels konnten den Coin Toss für sich gewinnen und bekamen das erste Angriffsrecht. Dieser war jedoch nicht von Erfolg gekrönt, da die Defense der White Hawksgut verteidigte und die Siegener ihren ersten Drive bereits nach kurzer Zeit beenden mussten. Die Offense der White Hawks um Quarterback Bastian Schulze kam gut in die Partie und man konnte Raumgewinn um Raumgewinn erzielen. Kurz vor der gegnerischenEndzone, konnte Tight End Felix Freundenberg durch einen Lauf den ersten Touchdown der Partie erzielen. Das anschließende PAT verwandelte Christoph Schmidt sicher.


#20 WH - Waheed Bhikh

Die Siegen Sentinels wurden in ihrem neuen Offense Drive wiederum von der White Hawks Defense schnell gestoppt und mussten das Feld ohne erzielte Punkte verlassen. Michael Wide Receiver Michael Franzen und Kicker Christoph Schmidt erhöhten den Zwischenstand um weitere 7 Punkte, zu einem vorläufigen Zwischenergebnis von 14:00. Das Angriffsrecht wechselte nun auf beiden Seiten hin und her, bis Neuzugang Waheed Bhikh der Kachtenhausen White Hawks Defense eine Interception abfangen konnte und diese dann zum Touchdown erlief. Kicker Christoph Schmidt konnte durch ein weiteres PAT auf einen Halbzeitstand von 21:00 erhöhen.


#20 WH - Waheed Bhikh

Bereits vor der Halbzeit war das Spiel der White Hawks oft von Strafen geprägt, dieses wurde nach der Pause leider nicht weniger. Oft brachten sich die White Hawks in eine guteFeldposition, jedoch musste diese aufgrund einer Strafe revidiert werden. Nach einem guten Lauf durch Quarterback Bastian Schulze, musste dieser jedoch angeschlagen vom Platz. Headcoach Mike Schmieder entschied sich seinen Starting Quarterback komplett aus dem Spiel zu nehmen um ihn für das kommende Spiel einsetzen zu können.


Die Offense der White Hawks um Ersatz Quarterback Simon Blum, tat sich schwer einen neuen Touchdown zu erzielen. Viele Strafen und individuelle Fehler ließen nur wenig Raumgewinn zu. Im letzten Offense Drive der Sentinels, ließ die Defense der White Hawks am Ende doch noch einen Touchdown zu. Die anschließende Two Point Conversion, war durch einen Pass in die Endzone erfolgreich. Das Spiel endete 21:08 für die Kachtenhausen White Hawks.


Am 06.05.23 bestreiten die Kachtenhausen White Hawks bereits ihr nächstes Ligaspiel gegen die Recklinghausen Chargers.

168 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page