top of page

8. Spieltag: White Hawks vs. Iserlohn Titans - Die Kleinsten ganz groß!

Sonntag 02.10.22, Iserlohn

Bericht André Bauch

Fotos Leonie Bauch


Durch eine Platzsperre der Stadt Lage am 02.10.2022 in Kachtenhausen, mussten die Verantwortlichen der White Hawks eine schnelle Lösung finden, um doch noch das Spiel gegen die Iserlohn Titans in dieser Saison möglich zu machen.


Spontan verzichteten wir auf unser Heimrecht und so war der Weg frei, das Spiel in Iserlohn stattfinden zu lassen. Auf diesem Wege noch einmal ein Dankeschön an die Iserlohn Titans für die kurzfristige Umplanung und den wiederholten herzlichen und fairen Empfang im Iserlohner Hemberg Stadion.


Insgesamt reisten wir mit 25 Seniorenspielern und 7 U19 Spielern der Kachtenhausen White Hawks an. Dies war möglich, da üblicherweise nach dem Saisonende der U19 alle volljährigen Spieler die Möglichkeit bekommen, bei den Herren auszuhelfen, solange noch Spiele des Herrenteams stattfinden und ein neuer gültiger Spielerpass für die Altersgruppe vorliegt.


Im ersten Angriff der White Hawks Offense konnte durch einen gezielten Pass von Quarterback Bastian Schulze auf Marcel Hofmann ein guter Raumgewinn und somit eine gute Position vor der gegnerischen Endzone erzielt werden. Durch einen weiteren Pass auf Michael Franzen und den darauffolgenden Extrapunkt waren die ersten 7 Punkte erzielt.

Nun waren die Iserlohn Titans in ihrem sogenannten ersten Drive an der Reihe. Dieser wurde jedoch durch einen abgefangenen Pass (Interception) vom Defensespieler der White Hawks Jannik Hollmann schnell beendet.

Die White Hawks befanden sich erneut in einer guten Situation, um zu punkten. Alle 4 Versuche brachten jedoch keinen Erfolg, inklusive eines Fumbles während des 4. Versuchs 5 Yards vor der Endzone, der glücklicherweise durch den Quarterback der White Hawks gesichert werden konnte.


Der zweite Angriff der Titans wurde durch einen Punt und die damit verbundene Übergabe an die White Hawks beendet.

Durch anschließende zwei gute Läufe von Viktor Gorschkow konnte er sich selbst am Ende mit 6 Punkten zu Gunsten der White Hawks belohnen. Der Extrapunkt war gut.

Die Iserlohn Titans konnten ihren Angriff erneut nicht mit Punkten belohnen und mussten den Ball per Punt abgeben.



White Hawks Quarterback Bastian Schulze tat sich schwer den nächsten Drive erfolgreich abzuschließen. Ein gelungener Pass auf Leonard Bergen bis kurz vor die Endzone brachte zwar 4 neue Versuche, jedoch musste am Ende Kicker Christoph Schmidt antreten um 3 Punkte durch das Field Goal zu erzielen.

Bis zur Halbzeit konnten beiderseits keine weiteren Punkte erzielt werden, was einen Halbzeitstand von 00:17 für die White Hawks hinterließ.

In der zweiten Halbzeit durften die Iserlohn Titans zwar beginnen aber durch zwei starke Tackles vom Defensespieler Cedric Romee, waren die Hausherren abermals gezwungen zu punten.



Quarterback Bastian Schulze schien gestärkt aus der Halbzeit zu kommen. Ein langer Pass auf Elias Heger endete sogenannte Inches (cm) vor der Endzone.

Runningback Patrick Berg konnte anschließend per Lauf 6 Punkte für die White Hawks holen.

Der Angriff der Titans war abermals ohne Erfolg.

Kurz vor dem Ende des 3. Quarters konnten die White Hawks durch einen Touchdownpass auf Jarno Schmidt ihre Führung vergrößern.

Im 4. Quarter erzielten Elias Heger (gefangener Pass - 6), Michael Franzen (gefangener Pass - 6), Bastian Schulze (erfolgreicher Lauf - 6) und Christoph Schmidt (per Kick – insg. 3) weitere Punkte.

Das Spiel gewannen die White Hawks mit 52:00 gegen die Iserlohn Titans.


Am 16.10.2022 kommt es nun zum großen Duell Rheine Raptors gegen die Kachtenhausen White Hawks. Wer als Sieger vom Platz geht hat den 2. Platz in der Landesliga NRW sicher. Ob dieser am Ende für einen Aufstieg in die nächst höhere Liga reicht, bleibt abzuwarten.


Wir bitten alle Fans der Kachtenhausen White Hawks, sich auf den Weg nach Rheine ins Jahnstadion zu machen, um uns zu unterstützen!

176 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page