top of page

Auftacktsieg! White Hawks gewinnen ihr erstes Spiel der Saison 21:7 gegen das Mönchengladbach Wolfpack

Kachtenhausen, 14.04.2024

Bericht: Jonas Henning

Fotos: Mirko Störtebecker

Die White Hawks Offense läuft mit dem Ball. Ein Defense-Spieler der Gladbacher versucht ihn zu stoppen. Foto: Mirko Störtebecker

Endlich wieder Kick Off in Kachtenhausen!


Am vergangenen Sonntag dem 14.04. startete das Herren Team der TuS Kachtenhausen White Hawks am Haferbach in die Saison der Oberliga NRW. Die Aufsteiger begrüßten zuhause vor rund 400 Zuschauern ihre Gäste, das Wolfpack aus Mönchengladbach, die nach ihrer Drittplatzierung im vergangenen Ligajahr als klare Favoriten anreisten.


Das Spiel startete mit Ballbesitz für die White Hawks, welche nach einigen angebrachten Pässen durch Bastian Schulze (#27) den Drive mit einem erlaufenen Touchdown durch Viktor Gorschkow (#19) abschließen konnten. Die Defense der White Hawks, verstärkt durch einige Neuzugänge konnte im folgenden Drive liefern und zwang das Wolfpack nach einigen erfolgreichen Laufspielzügen, die ordentlich Zeit von der Uhr nahmen, letztlich zum Punt. Die Offense der White Hawks startete daraufhin von ihrer eigenen 10 Yard Linie.


Nachdem das erste Viertel während des Drives zu Ende gegangen war, brachten Catches von unter anderem Elias Heger (#28) und Michael Franzen (#14) die Hawks in gute Scoring Position. Wieder war es Viktor Gorschkow, der dieses Mal einen Pass zum Touchdown fing. Die nächsten drei Ballbesitzwechsel verliefen recht unspektakulär und beide Offenses bekamen keine weiteren Punkte aufs Bord. Einen der Drives der Gäste beendete dabei Cedric Bruns (#99) mit zwei aufeinanderfolgenden Sacks, sodass es zur Halbzeit 14:00 für die Gastgeber stand.


Touchdown White Hawks. Foto: Mirko Störtebecker

Die zweite Halbzeit startete mit einem Drive des Wolfpacks, welcher ohne Punkte blieb. Die White Hawks konterten mit einem langen Drive, der allerdings innerhalb der gegnerischen 20 Yard Linie mit einem Fumble endete. Nach einem erneut unerfolgreichen Drive der Gäste, konnten die White Hawks erneut einen guten Drive hinlegen und ihn mit einem Touchdown Pass auf Elias Heger beenden. Es folgten zwei weitere punktelose Drives, in denen auch der Defense des Wolfpack eine Interception gelang, was vorher auf Seiten der White Hawks bereits Philipp Ohlendorf (#22) geschafft hatte. Kurz vor Ende des Spiels war es dann auch für die Gäste so weit. Sie starteten nach der Interception in guter Field Position und erzielten wenige Minuten vor Spielende ihren ersten und einzigen Touchdown. Das Spiel endete somit mit einem Spielstand von 21:07 für die Gastgeber.


Die Spieler bedanken sich bei den Fans. Foto: Mirko Störtebecker

Es war ein Start in die Saison, den sich die White Hawks trotz kleiner Fehler, besser kaum hätten vorstellen können. Bedankt wurde sich im Anschluss an das Spiel bei den zahlreich erschienenen Fans und den Helfern, die neben dem Platz für Speis und Trank sorgten und sich auf dem Platz um die Spieler kümmerten. Ein guter Tag für die White Hawks Family. Weiter geht es bereits am nächsten Sonntag (21.04.) auswärts in Wesseling, wo das Team auf die Wesseling Blackvenom treffen wird.

122 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page